•  

SIGINT 2010 schedule

Friday 21st May 2010

  • Plattformneutralität oder die Befreiung des OSI-Layer 8

    by Michael Seemann

    Warum fordern wir Neutralität der Kommunikation nur auf der technischen Ebene? Der Kontrollverlust durch das Internet macht es nötig, herrschaftsfreie Kommunikation auf allen denkbaren Layern des Lebens zu einfordern. Plattformneutralität ist der Versuch ein universelles politisches Paradigma aus dem netzpolitischen Diskurs zu extrahieren und für alle Politikfelder anwendbar zu machen.

    At 11:00am to 11:45am, Friday 21st May

    Coverage video

  • Schöne neue kreative Welt

    by Malte Spitz and Simon Edwin Dittrich

    Die Debatte um das Urheberrecht in der Digitalen Welt reißt nicht ab. Die Akteure in der Debatte sind wohl bekannt; die Positionen verhärtet. Die Netzgemeinde und die Lobbyverbände der Medienindustrien sind fest im Thema und der politische Diskurs intensiviert sich, befeuert von der Debatte um Leistungsschutzrechte für Presseverleger. Wir wollen zur Versachlichung des Diskurses beitragen und dafür zunächst den aktuellen Stand der Debatte wiedergeben um anschließend mit euch zu diskutieren. Neben urheberrechtlichen Grundlagen zählen dabei auch #ACTA und #VDS zu den zu berücksichtigenden Entwicklungen. Anschließend wollen wir mit euch eine Diskussion zur technischen Machbarkeit eines datenschutzfreundlichen, manipulationsresistenten statistischen Messsystems für P2P-Pauschalenausschüttung führen

    At 12:00pm to 12:45pm, Friday 21st May

    Coverage video

  • Das Beispiel ELENA - Sichere Verschlüsselung ist möglich - aber ist sie auch politisch gewollt?

    by Werner Hülsman

    Beispiel ELENA: Die Daten von etwa Vierzigmillionen ArbeitnehmerInnen sollen alle in einem großen Pool der Zentralen Speicherstelle (ZSS) gesammelt und für bis zu fünf Jahre aufbewahrt werden. Solche Datensammlungen, für die es dann auch noch einen Zentralschlüssel gibt, wecken Begehrlichkeiten bei Staat, Wirtschaft und Kriminellen. Eins ist sicher: Sicher sind diese Daten nicht. Zwar wird suggeriert, dass ein Zugriff auf die ELENA-Daten ohne das Zutun des Betroffenen nicht möglich sei, dieser Schutz wird aber nur rechtlich und organisatorisch hergestellt. Technisch ist ein Zugriff auch ohne Einwilligung des Betroffenen möglich. Es stellt sich – nicht nur bei ELENA – die Frage, ob es wirklich politisch gewollt ist, dass ein Schutz derartiger Daten vor Zugriffen ohne Mitwirkung des Betroffenen auch technisch umgesetzt wird. Schließlich gibt es praktikable technische Verfahren, die unter Zuhilfenahme von Einmalschlüsseln sicher stellen können, dass die in den zentralen Servern gespeicherten Daten nur bei Mitwirkung des Betroffenen lesbar sind.

    At 1:00pm to 1:45pm, Friday 21st May

  • Eine Zensur findet statt

    by Jens Kubieziel

    Der Vortrag stellt die Zensurmaßnahmen in ausgewählten Ländern der Welt vor. Ihr erfahrt, wo welche Inhalte zensiert werden und wie die Technik hierzu aussieht.

    At 1:00pm to 1:45pm, Friday 21st May

    Coverage video

  • Interaktive Demokratie mit LiquidFeedback

    by Martin Haase and dark

    LiquidFeedback ist eine Liquid Democracy Software, die seit Anfang 2010 in der Piratenpartei Berlin eingesetzt wird. LiquidFeedback unterstützt einen basisdemokratischen Diskurs, quantifiziertes Feedback und belastbare Abstimmungen der Basis sowie Stimmendelegation (Delegated Voting). Alle Vorgänge in LiquidFeedback sind transparent und durch die Teilnehmer überprüfbar.

    At 1:00pm to 1:45pm, Friday 21st May

    Coverage slide deck

  • Die Verfassungsbeschwerde in Sachen ELENA

    by Dominik Boecker

    Bei ELENA, dem elektronischen Entgeltnachweis, werden ab ab dem 1. Januar 2012 Einkommensnachweise elektronisch erbracht. Gesammelt werden die Daten - eine fast unüberschaubare Vielzahl - seit dem 1.1.10.

    At 3:00pm to 3:45pm, Friday 21st May

    Coverage video

  • Mein Tor zum Internet (Workshop)

    by Jens Kubieziel

    Wie kann ich Tor auf meinem Rechner nutzen? Was muss ich dabei beachten und wie bekomme ich meinen Client zum Laufen? Diese und andere Fragen beantwortet dieser Workshop.

    At 3:00pm to 4:45pm, Friday 21st May

    Coverage link

  • On Bits and Pieces

    by Stefan Merten

    First the talk compares matter and information as concepts where they are different. It then moves on to the societal question and outlines why production is the common denominator of information and matter. Finally the talk considers a few implications for the future.

    At 3:00pm to 3:45pm, Friday 21st May

  • Praktische AntiZensur

    by Florian Walther

    Der Beitrag 'praktische AntiZensur' wird ein Vortrag über das Umgehen von Internet-Zensur kombiniert mit einem live Workshop zum mitmachen.

    At 3:00pm to 4:45pm, Friday 21st May

  • Digitaler Steuerbürger

    by Kai Kobschätzki

    Automatisierter Kontenabruf, digitale Außenprüfung, Benford-Test, Chi-Quadrat-Test, Bußgeld für GDPdU-Verweigerer: Die Steuerverwaltung hat in den letzten Jahren digital aufgerüstet. Wo wann werden wie welche Daten eingesammelt und verwertet?

    At 4:00pm to 4:45pm, Friday 21st May

  • Perlen im Misthaufen

    by Julia Seeliger

    Muss im Netz jede Meinung gehört werden? Kann es auch problematisch sein, alles stehen zu lassen? Muss man sich in seinem Zuhause alles bieten lassen? Gibt es Unterschiede zwischen Blogs, Zeitungen und öffentlichen Seiten? Welche technischen Krücken gibt es, um Gespräche im Netz vernünftig zu moderieren? Das soll in diesem Vortrag an Hand praktischer Beispiele aus dem Kommentarbereich der taz und von weiteren Webseiten besprochen werden.

    At 4:00pm to 4:45pm, Friday 21st May

    Coverage video

  • Identitäts-Kriege: vom Ende menschlicher Gesellschaftsform

    by @plomlompom

    Menschliche Gesellschaften benötigen verlässliche Identitätszuordnungen. Das Internet unterläuft diese Verlässlichkeiten. Nicht nur werden die politischen und kulturellen Bindungen von Individuen instabil; Voraussetzungen wie selbst die Personen- oder Gruppenhaftigkeit sozialer Handlungsträger geraten durcheinander. Das stellt nicht nur konkrete politische Machtverteilungssysteme in Frage wie etwa die "Demokratie" (abhängig von Begriffen wie "Bürger"), sondern die Grundbegriffe von Politik an sich. Eine "Informationsgesellschaft" als Gesellschaft der Informationen hört auf, "Gesellschaft" im traditionellen Sinne zu sein.

    At 5:00pm to 5:45pm, Friday 21st May

    Coverage video

  • Interaktive Demokratie mit LiquidFeedback (Workshop)

    by dark and Martin Haase

    Der Workshop zum Vortrag "Interaktive Demokratie mit LiquidFeedback"

    At 5:00pm to 6:45pm, Friday 21st May

  • Operating Systems dissected

    by Andreas Galauner

    Zu einer Zeit, zu der Computer noch raumfüllende Maschinen waren, gab es sogenannte Operator, die sich den ganzen Tag lang damit beschäftigt haben Computer mit Programmen auf Lochkarten oder Bändern zu füttern und auf das (hoffentlich korrekte) Ergebnis einer Reihe von Rechenoperationen zu warten. Als sich Programmierer im Jahr 1964 zum ersten mal Gedanken machten, wie man diese Prozesse automatisieren kann, wurde das erste Betriebssystem entworfen. Heutzutage sind sie auf jedem Rechner, den man vorfindet vorhanden und bilden den Grundstein einer Softwareumgebung, um Rechenmaschinen komfortabel und effizient nutzen zu können.

    At 5:00pm to 5:45pm, Friday 21st May

  • Unter dem Radar - Das Zensusgesetz 2011

    by Oliver Knapp and Tim Weber

    Die letzte Volkszählung der Bundesrepublik Deutschland in den 80er Jahren markiert den Beginn der Datenschutzbewegung in Deutschland. Heute, 23 Jahre später, versucht der Staat es noch einmal und keiner weiß es...

    At 5:00pm to 5:45pm, Friday 21st May

  • (dis-)connected worlds?

    by Christian Bahls

    Von der Öffentlichkeit relativ unbemerkt wird in der Europäischen Union schon seit Jahren intensiv an der Umsetzung von Internetsperren gearbeitet.

    Projekte wie CIRCAMP und CSAADF haben bisher versucht über freiwillige Vereinbarungen der Exekutive mit Internetprovidern Internetfilter zu etablieren. In den CIRCAMP-Teilnehmerstaaten waren diese Bemühungen bis auf Deutschland bisher erfolgreich.

    At 6:00pm to 6:45pm, Friday 21st May

    Coverage video

  • C vs. D

    by BeF

    Der Vortrag beschreibt möglichst objektiv Eigenheiten bekannter und auch eher ungebräuchlicher Programmiersprachen. Skurrilitäten springen dem Betrachter der jeweiligen Sprache mit Hilfe eingängiger Beispiele geradezu zu, besonders im Kontext, der für die Sprache unüblich ist. Doch eine Warnung ist angebracht: Hörer dieser Veranstaltung werden mit bewusstseinserweiternden Ideen aus Bereichen der Code Obfuscation, sowie nacktem Quellcode konfrontiert.

    At 6:00pm to 6:45pm, Friday 21st May

  • GUERRILLA.COM

    by Johannes Grenzfurthner

    The term guerrilla communication refers to unconventional forms of communication and/or intervention in more conventional processes of communication. Communication guerilla is a specific style of political action drawing from a watchful view of the paradoxes and absurdities of power, turning these into the starting point for political interventions by playing with representations and identities, with alienation and over-identification.

    At 6:00pm to 6:45pm, Friday 21st May

    Coverage video

  • Attack vectors against mobile devices

    by Tam Hanna

    What endangers mobile devices today? What can be done to mitigate threats? Why are mobile devices especially vulerable?

    At 8:00pm to 8:45pm, Friday 21st May

    Coverage video

  • Auf Schritt und Tritt

    by Jürgen Pabel

    Das Löschen der browsereigenen Cookies wird von vielen als geeignete Maßnahme angesehen, um die eigene Web-Browsing Anonymität sicherzustellen. Das ist aber nur die halbe Wahrheit: Flash LSO's, DOM Storage, HTTP Etag's und die Webseiten-Historie können missbraucht werden um eine Wiedererkennung von Webseitenbesuchern zu ermöglichen.

    At 8:00pm to 8:45pm, Friday 21st May

  • Culture Jamming

    by David Schwertgen

    Die Doku 'Culture Jamming' zeigt die subversive Kulturstrategie des 21ten Jahrhunderts zwischen Media Actionism, Netart und Information Warfare.

    At 8:00pm to 8:45pm, Friday 21st May

    Coverage link video

  • Get LAMP

    by Jason Scott

    Before First Person Shooter there was the Second Person Thinker.

    At 9:00pm to 11:00pm, Friday 21st May

    Coverage video

  • Misstraue Autoritäten - fördere Dezentralisierung?

    by Kai Denker

    Wie können Macht und Raum zusammen gedacht werden? Die Philosophie hat (neben den Sozial- und Kulturwissenschaften) vor einigen Jahren den Raum für sich entdeckt und Werkzeuge entwickelt, um das Verhältnis von Macht und Raum zu untersuchen. Gleichwohl gibt es noch immer keine ausgereiften Theorien, Macht in virtuellen Räumen zu beschreiben. Eine gängige Kritik lautet, man nehme eher topographische denn topologische Untersuchungen vor, hänge also an einer kontingenten Materialität von Raum und könne damit nicht die allgemeinen Eigenschaften von Räumen in den Blick bekommen. Hierfür wird stattdessen ein unter dem Stichwort „Topologie“ firmierendes Werkzeug favorisiert, das jedoch noch in den Kinderschuhen steckt und seine Tauglichkeit für die virtuelle Welt erst noch erweisen muss.

    Ich stelle vor, wie Autorität und Dezentralisierung in den zeitgenössischen Debatten der Philosophie gedacht wird und untersuche, inwieweit sich die Topologie auf netzpolitische Themen wie Zensur oder Netzneutralität anwenden lässt.

    At 9:00pm to 9:45pm, Friday 21st May

    Coverage video

  • Symbian - a new open-source operating system (Workshop)

    by Tam Hanna

    Symbian is not a new operating system: it has been extremely successful in the mobile market space for ages. However, it has been released to open source recently (and can be considered more open than Android).

    At 9:00pm to 11:30pm, Friday 21st May

  • The Fine Art of Hari Kari (.JS)

    by Dan Kaminsky

    The web is remarkably difficult to secure. Browsers are ornery, powerful creations, and we security people demand all sorts of things of developers to make them behave. By in large, the developers ignore us. Our asks, they say, are too expensive. Rather than just guilting them, could we make better asks -- of both web developers, and browser manufacturers? Possibly.

    At 9:00pm to 9:45pm, Friday 21st May

    Coverage video