Sessions at iico.de 2011 - Infopark Internet Congress about Marketing and Recommendations on Wednesday 18th May

Your current filters are…

Clear
  • Social Media vs. E-Mail

    by Torsten Schwarz

    Social Media juchhe - E-Mail ade?

    Immer mehr Mediennutzungszeit geht an die Social Networks. Jeder redet momentan nur noch von Social Media Marketing. Kein Unternehmen mehr, das nicht gerade mitten im Auf- oder Ausbau der eigenen Facebook- und Twitter-Präsenz ist. Die Erwartungen sind groß und werden oft enttäuscht. Viral Marketing ist kein Automatismus, sondern muss mühsam gestartet werden. Der einfachste Weg zu mehr Reichweite im Social Web ist der eigene E-Mail-Verteiler.

    Nach wie vor ist E-Mail unangefochten die von den meisten Menschen eingesetzte Internet-Anwendung. Trotz oder gerade wegen des aktuellen Social-Media-Booms besinnen sich immer mehr Unternehmen auf die gute alte E-Mail. Social-Media-Kampagnen erreichen nämlich nur in wenigen Fällen eine wirklich hohe Reichweite. Mundpropaganda lässt sich nicht so einfach herbeizaubern. Viele Kampagnen stocken einfach, weil das Weiterempfehlen auf Befehl nicht funktioniert.

    E-Mail- und Social-Media-Marketing haben mehr gemeinsam, als auf den ersten Blick erkennbar ist. In beiden Medien geht es darum, Relevanz aufzubauen. Die Kombination bringt Synergien. Botschaften an den eigenen E-Mail-Verteiler können effizient auch im Social Web publiziert werden. Besser noch: Die Empfänger erhalten Tools, um Beiträge viral weiter zu verbreiten. Die ersten Ergebnisse solcher Kampagnen liegen vor.

    • Stärken und Schwächen von Social Media Marketing
    • Wann und wie Social Media preiswert Reichweite bringt
    • Wie E-Mail als Erfolgshebel für Social Media eingesetzt wird

    At 2:15pm to 3:15pm, Wednesday 18th May