Keynote: Welcome to the App-Economy

A session at iico.de 2011 - Infopark Internet Congress

Tuesday 17th May, 2011

9:45am to 10:30am (CET)

Tablet PC´s, Multitouch Computing und Apps werden unsere Alltags- und Berufswelt in den nächsten Jahren entscheidend verändern. Schon jetzt zeigt Apple mit dem iPad und den sogenannten mobile Apps wohin die Reise geht.

Was aber ist das Besondere an Apps, dass sie in der Lage sind unsere Webseiten sukzessive abzulösen, Umsätze und Unternehmensgewinne zu erhöhen oder uns das Leben einfach nur angenehmer machen?

Apps sind keine Programme im Sinne von Applikationen sondern eher als Dienst zu verstehen, welcher es Unternehmen ermöglicht Kunden, Mitarbeiter oder Lieferanten auf wirtschaftlich effiziente Art und Weise zu erreichen und mit ihnen in Dialog zu bleiben.

Apps erreichen Dialogpartner unmittelbarer, schneller und direkter und sind darüber hinaus wesentlich natürlicher in der Nutzung. Diese Erfolgfaktoren sind es, die Apps zu einem zentralen Medium der Zukunft machen werden, vergleichbar mit dem Einzug des Internets vor 15 Jahren.

Mehreren Untersuchungen zufolge können Apps die wirtschaftliche Effizienz eines Unternehmens, je nach Anwendungsgebiet, um den Faktor 3-10 verbessern, und das bei gleichzeitiger Motivationszunahme.

Mit den Apps geht aber auch ein Wandel im Umgang mit unseren Computersystemen einher. Hierbei wird die grafische Benutzungsoberfläche unserer heutigen Desktop-PC´s sukzessive durch natürlichere Interaktionsformen abgelöst. Nutzen wir also bisher noch die Maus, die Tastatur und den Cursor zur Steuerung eines Computerprogramms so werden diese Interaktionsformen durch Finger, Stift und Apps in naher Zukunft abgelöst.

Dieser Paradigmenwechsel bewirkt aber auch ein fundamentales Umdenken im Umgang mit dem Computer. Software-Applikationen werden sich zu kontext-sensitiven Diensten wandeln und Werbemaßnahmen wesentlich dynamisch und personalisierter sein, als sich das viele von uns heutzutage vorstellen können. iPhone und iPad haben diesen Wandel hin zum Natural-User-Interface bereits dargestellt und praktizieren ihn weltweit sehr erfolgreich.

Douglas McMillan von Bloomberg hat in der Business Week Ausgabe vom November 2009 das Herannahen der App-Economy bereits sehr detailliert beschrieben und bringt es durch seine Aussage „If you don´t have an App, you don´t exist“ auf den Punkt worum es im Kern geht.

In meiner Keynote möchte ich daher Einblicke geben, was das Besondere an Apps ist, wie Apps unseren Alltag und unsere Berufswelt nachhaltig verändern werden, welche Einflüsse dies bereits heute auf unsere Wirtschaft hat und wohin sich Apps verändern werden.

Oder wie es ein gewisser Steve Jobs sagen würde: „It´s about people and changing their point-of-views.“

About the speaker

This person is speaking at this event.
Wolfgang Henseler

Prof. Wolfgang Henseler (Jahrgang 1961) ist Gründer und Managing Creative Director von SENSORY-MINDS

Sign in to add slides, notes or videos to this session

Tell your friends!

When

Time 9:45am10:30am CET

Date Tue 17th May 2011

Short URL

lanyrd.com/sdzpm

Official session page

www.iico.de/…/75225

View the schedule

Share

Topics

See something wrong?

Report an issue with this session