MobileTech Conference schedule

Monday 28th March 2011

  • iOS Boot Camp: Die Sprache, die Tools, Ihre erste App!

    by Ⓙohannes Ⓕahrenkrug

    Das Thema Mobile wurde nicht zuletzt durch Apples iPhone maßgebend beeinflusst. Kein Wunder also, dass viele Unternehmen Wert darauf legen, mit ihren Apps auf iOS-Geräten präsent zu sein. Doch wie gelingt der Einstieg, welche Tools werden benötigt und wie bekommt man seine Apps zum Nutzer? Antworten auf diese und noch viel mehr Fragen bietet Johannes Fahrenkrug im iOS-Workshop. Nach der Vorstellung der grundlegenden Tools wird die erste "Hello-World-App" im Simulator getestet. Danach erhalten die Teilnehmer eine Einführung in die Syntax, Sprachkonzepte und das Speichermanagement. Nachdem die Grundlagen der Cocoa-Touch-Konzepte und Frameworks wie Delegation, UIView, UITableViewController und UINavigationController vermittelt wurden, wird das neu erlernte Wissen mit einer ersten eigenen App umgesetzt. Neben dem Testing auf dem eigenen Gerät beschäftigt sich der letzte Block vor allem mit der Appstore-Submission.

    At 9:00am to 5:00pm, Monday 28th March

  • Mit HTML5 in die AppStores an einem Tag

    by Tobias Klipstein, David Aurelio and Matthias Luebken

    Mit HTML5 ist viel möglich: Man kann seine bestehende Webseite aufwerten oder spezielle mobile Webseiten erstellen. Aber wirklich spannend wird es in unserem Workshop: Mit HTML5, CSS3 und JavaScript ist es möglich, Apps zu erstellen und sie in die diversen AppStores einzustellen. Dabei kann man auf einer Codebasis arbeiten und eine Cross-Plattform für iOS, Android und BlackBerry entwickeln. Am Ende des Tages wird jeder Teilnehmer seine eigene App für iOS und Android haben! Der Workshop ist wie folgt aufgebaut: - Grundlagen von HTML5, CSS 3, JavaScript (inkl. Übungen) - Weitere APIs wie Geo Location und Offline Storage (inkl. Übungen) - HTML5-Frameworks im Überblick (inkl. Übungen und eigener Web-App) - Automatisierter Build-Prozess für Apps mit apparat.io (inkl. Übungen und eigener App!) Voraussetzungen: - Basiswissen in HTML, JavaScript und CSS - Ein Github-Account und erste Erfahrungen mit Git - Ein Notebook mit Texteditor und modernem Browser Die Referenten Tobias von Klipstein und Matthias Lübken sind ausgewiesene Experten im Bereich Mobile Web und stehen mit Rat und Tat und echten Erfahrungen aus Projekten den Teilnehmern zur Seite.

    At 9:00am to 5:00pm, Monday 28th March

Tuesday 29th March 2011

  • Einstieg in Androids Programmiermodell

    by Michael Johann

    Der Markt für mobile Applikationen (Apps) wächst stetig weiter und bietet für Profis aus dem Java-Lager eine Menge Potenzial. Wer sich dessen bewusst ist und einmal einen kurzen Einblick in die Vorgehensweise und das Programmiermodell der Android-Plattform werfen möchte, wird in dieser Session garantiert fündig. Viel Live-Coding und praxisorientierte Hinweise sorgen für einen kurzweiligen Ausflug.

    At 10:15am to 11:15am, Tuesday 29th March

  • Augmented Reality - Die nächste Dimension im Mobile Marketing

    by Markus Bokowsky

    Juniper Research prognostiziert den Markt für AR-Anwendungen auf 732 Millionen US-Dollar in 2014, Gartner setzt AR auf die Top-10-Liste der "Disruptive Technologies for 2008-2012". Dieser Überblicksvortrag gibt den momentanen Stand der Entwicklung im Bereich Augemented Reality wieder, zeigt aktuelle und zukünftige Anwendungsszenarien und stellt verfügbare Tools und Frameworks für den mobilen Bereich vor. Außerdem gibt der Vortrag Tipps und Tricks an die Hand, worauf beim Einsatz von Augmented Reality innerhalb der eigenen Marketingstrategie zu achten ist.

    At 11:45am to 12:45pm, Tuesday 29th March

  • Plattformübergreifender Datenzugriff für iPhone und Android

    by Peter Friese

    Häufig müssen Apps auf Daten aus dem Internet oder unternehmensinternen Systemen zugreifen und die Bandbreite von Möglichkeiten von RSS, REST über SOAP bis hin zu proprietären Protokollen scheint schier unüberschaubar. In dieser Session beleuchte ich die unterschiedlichen Möglichkeiten, um auf Daten zuzugreifen. Hierbei gehe ich insbesondere darauf ein, wie Daten über JSON und XML an mobile Apps angebunden werden können und zeige auf, welche Frameworks hierzu verwendet werden können. Dabei spielen auch Überlegungen zur Bandbreite eine Rolle. Abschließend zeige ich auf, wie mit möglichst geringem Aufwand eine Datenzugriffsschicht für Android und iPhone geschaffen werden kann, die auf die gleichen Schnittstellen zugreift.

    At 11:45am to 12:45pm, Tuesday 29th March

    Coverage slide deck

  • Refactoring einer Top 10 iPhone App - Die größten Pitfalls

    by Sven Günther

    Die Entwicklung auf der iPhone-Platform ist alles andere als trivial. Trotzdem entstanden in den letzten zweieinhalb Jahren mehr als 250 000 iPhone-Apps. Eine Analyse der am häufigsten verwendeten Wörter bei einer negativen App-Bewertung zeigt, dass vor allem Apps schlecht abschneiden, die abstürzen oder nicht wie versprochen funktionieren. Die Ursachen vieler Fehler liegen in falsch verstandenen Konzepten zur Speicherverwaltung oder der verwendeten Frameworks. Welche Fehler häufig gemacht werden und wie man sie aufspürt und vermeidet, soll dieser Vortrag zeigen.

    At 4:15pm to 5:15pm, Tuesday 29th March

    Coverage slide deck

  • Verteilte Versionskontrolle mit Git

    by Michael Johann

    Dass es nicht immer das zentralisierte Subversion sein muss, wenn ein VCS benötigt wird, zeigt dieser Vortrag. In einer Live-Coding-Session anhand eines kleinen Projekts wird gezeigt, wie mit verteilten Repositories und Git gearbeitet wird und wie Branches zum Kinderspiel werden. Damit sind Sie für das nächste Projekt bestens vorbereitet und können entspannt "mergen".

    At 4:15pm to 5:15pm, Tuesday 29th March

Wednesday 30th March 2011

Unscheduled